Lightroom Katalog Screenshot

Jeffrey Friedl, Lightroom & Facebook

Ich nutze ja Lightroom viel und gerne. Vom Bearbeiten bis zum Verwalten ist damit alles sehr gut möglich. Dank der Synchronisierung mit Mobilgeräten habe ich mein Portfolio (leicht eingeschränkt) immer dabei, dank meiner geliebten Synology kann ich mit dem selben Katalog auf verschiedenen Rechnern arbeiten.

Besonders freuen mich die Publish Plugins, die mich meine Bilder ohne Probleme und Umwege z.B. auf 500px und Flickr teilen lassen. Auch für Facebook ist ein Publish Plugin bereits mit dabei, allerdings arbeitet das mehr schlecht als recht. Mehr, als auf Facebook zu teilen, ist nicht drin. Und genau hier kommt Jeffrey Friedl ins Spiel: Sein Facebook Plugin speichert den genauen Pfad zum Bild bei Facebook. Das ermöglicht es, das Bild automatisch bei Facebook löschen zu lassen, wenn ich es aus der Publish Collection rausnehme. Finde ich sehr angenehm. Außerdem kann das Plugin automatisch Leute (und Seiten) taggen, was ich sehr gut finde.

Ich selbst achte immer sehr darauf, dass alle Teilnehmer bei Veröffentlichungen genannt werden. Bei freien Arbeiten (fast das einzige, was ich in social media zeige) gehört das für mich mit zum deal und muss unbedingt befolgt werden. Es ist aber natürlich müßig, nach jedem Publizieren durch das Facebook Album zu gehen und manuell Leute zu markieren. Dann kann ich auch gleich alles manuell machen.

Das Plugin hatte nur ein kleines Problem: es gibt Facebookseiten da draußen, die haben nach dem Namen noch einen Zahlencode in der Adresse:

  • https://www.facebook.com/Lani-Modelpage-1579567398958532

Eben diese konnte das Plugin nicht verarbeiten. Ein kurzer Hinweis in den Kommentaren auf der Seite des Plugins und am nächsten Tag war ein update da und alles geht. Ist das nicht mal guter Service? Dafür hat der Mann sich doch ein bisschen Werbung verdient. Die Software ist donationware, also bezahlt man dafür mit einer Spende, die beliebig hoch sein kann. Rein theoretisch auch ein lumpiger Cent. Ich muss mal schauen, was Bier in Japan so kostet. Dann überweise ich ihm mal 2-3 Bier 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.