Galerieschienen im Studio

Ich habe mich schon lange darauf gefreut, nun ist es endlich soweit: die Galerieschienen und die neuen Bilder sind auf der frisch gestrichenen Wand angebracht. Die Schienen sind von ASP Galeriebedarf und sehr einfach anzubringen. Ich mache mir nur Gedanken, wie ich die Schienen von der Wandhalterung wieder abbekomme, aber darüber denke ich nach, wenn es soweit ist. Vielen Dank an unser neuestes Mitglied Octavian für das Streichen der Wand. Das bedeutet ganz klar eine Wertsteigerung.

Es ist gar nicht so einfach, in drei Metern Höhe, auf wackeliger Leiter, mit klapprigem Zollstock zu messen. Noch dazu, wenn man morgens die Wasserwage nicht finden konnte. Die Toleranzen bei den Bohrlöchern liegen da eher im Millimeterbereich, denn für die Schienen müssen alle 10 Löcher exakt auf gleicher Höhe gebohrt werden.

Da Octavian einige Tage zuvor gestrichen hatte und wir mit der Leiter natürlich häßliche Spuren in 4,5 Metern Höhe hinterlassen haben, musste mal eben ein Pinsel aus Stock und Wischlappen improvisiert werden. Wenn schon, dann richtig.

 

 

So sieht die Wand dann aus, wenn die Bilder grob ausgerichtet sind. Gute Gelegenheit, mal unter dem Sofa zu saugen. Kommt wahrscheinlich auch nicht so häufig vor… An dieser Stelle möchte ich mal darauf hinweisen, dass ich heilfroh bin, mehr Geld in verstellbare Bilderhaken investiert zu haben. Es ist einfach Gold wert, wenn man für geringe Höhenänderungen mit nur einer Hand eingreifen kann, ohne irgendwelche Schrauben lösen zu müssen. Dazu ein 100’er Pack Filzronden, die oben die frisch gestrichene Wand schonen und unten als Abstandshalter dienen.

 

 

Und so sieht unser Warte- und Chillout Bereich dann fertig aus. Ich bin richtig stolz drauf, es entwickelt sich. Vom totalen kreativen Chaos entwickelt sich das Studio in einen Arbeitsbereich, der nicht nur praktisch ist, sondern auch gemütlich und professionell. Lasst euch nicht vom Aschenbecher verwirren, bei uns wird nicht geraucht. Das ist ein Überbleibsel aus dunkler Vergangenheit.

 

 

Die Drucke sind Alu Dibond von Saal-Digital. Saal bietet stets eine hohe Qualität der Produkte und eine sehr schnelle Lieferung. Allerdings würde ich mir wünschen, doch noch 5€ mehr zahlen zu dürfen und dafür in den Genuss einer besseren Endkontrolle zu kommen. Nicht das Erste mal sehe ich eine Beschädigung des Produktes, die offensichtlich vor dem Verpacken geschehen ist. Ich habe länger überlegt, ob ich das überhaupt reklamieren soll. Man kann ja mit Edding drüber, so groß ist der Schaden nicht… Aber auf der anderen Seite zahle ich um die 100€ für das Bild. Dann darf das auch heil bei mir ankommen. Mal schauen, wie Saal auf meine Nachricht reagiert. Das letzte Mal wurde anstandslos neu gedruckt. Wenn es euch interessiert halte ich euch auf dem laufenden.

One thought on “Galerieschienen im Studio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.