Studioabend 10 Titelbild

Studioabend 10 Nachtrag

Wie auch nicht anders erwartet, haben wir den Studioabend Nr. 10 sehr schön über die Bühne gebracht. Ich freue mich immer sehr über die Stammmannschaft, genauso aber natürlich auch über jedes neue Gesicht. Die erwähnten Stammgäste haben sich diesmal durch den Wochentag (Freitag) leicht neu gemischt, aber das ist nicht weiter schlimm und schließlich war das auch das Ergebnis der Terminumfrage.

Während die altbekannten Gesichter sozusagen für die Grundlage sorgen, bringen neue Gesichter immer mal etwas frischen Wind und neue Ideen in die muffige Bude.

 

Lichtspielereien

So war ich zum Beispiel sehr froh über den Besuch von Michael Ulbricht aka 5k90Photography, der sich gut mit der Lichtmalerei auskennt und ein bisschen Zeug zum spielen mitgebracht hat. Wir hatten schon länger mal darüber gesprochen, mit Lampen und Röhren auf Tour zu gehen, denn da kann ich mir einiges von dem Kollegen abschauen. Aber wie das halt immer so ist.

 

 

 

Und damit nicht genug, hatte Michael noch Schwarzlichtfarbe dabei, die man super auf die Haut aufbringen kann. Als wäre das alles geplant gewesen, hatten wir sogar noch die liebe und talentierte Majka aka Creativity by Majka dabei, die sich nicht zweimal bitten ließ und quasi sofort mit dem Pinsel in der Hand bereit stand. Majka habe ich mittlerweile auch als zuverlässige Partnerin bei Shootings kennengelernt und umso mehr habe ich mich gefreut, sie mal „zum Spaß“ wiederzusehen.

 

 

Nun muss man sich natürlich darüber im klaren sein, dass bei so einer Aktion keine Hochglanzbilder zu erwarten sind. Das ist hier aber auch gar nicht das Ziel und das wissen alle Teilnehmer. Ich nehme an, dass sich auch aus diesem Grund diese spezielle Gruppe zusammengefunden hat: man spielt herum, spricht darüber und probiert aus. Es gibt keine Kritik und der einzige Fehler ist es, etwas nicht zu probieren.

 

Portraits

Für mich zumindest gehören vernünftige Portraits der anwesenden zum Standard und ich möchte diesen Punkt nicht missen. Der Aufbau ist dabei relativ konservativ, aber zumindest in diesem speziellen Fall finde ich es gut, einen erkennbaren roten Faden von Veranstaltung zu Veranstaltung zu haben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die meisten Fotografen nur selten vernünftige Bilder von sich selbst bekommen, also bleibe ich einfach mal dabei, dass die jeweiligen Teilnehmer dem ebenfalls grundsätzlich aufgeschlossen gegenüberstehen. Auch, wenn man den einen oder anderen zwei oder dreimal fragen muss…

 

 

Facebook Gruppe

Es kam kurz die Diskussion auf, dass es doch sehr schön wäre, wenn man über die Veranstaltungen hinweg Kontakt halten und Dinge besprechen könnte. Nach kurzem Zögern (noch eine Gruppe?) habe ich dem aber zugestimmt. Michael Ulbricht praktiziert diese Taktik mit seinen Bokeh Modelwalks sehr erfolgreich, also kann da ja kaum etwas schiefgehen.

Wer also schon mal auf einem Studioabend war und gerne wiederkommen möchte, sei hiermit herzlich eingeladen, eine Beitrittsanfrage zu stellen. Die Gruppe ist nur für Teilnehmer gedacht und soll den Austausch fördern und die Planung erleichtern. Ansonsten haben wir uns noch keine weiteren Gedanken zum Regelwerk gemacht. Muss man mindestens zweimal dabei gewesen sein? Oder muss man einen Kuchen backen? Mal schauen…

Ich beabsichtige zum Beispiel, in dieser Gruppe über den Dezembertermin abstimmen zu lassen. Leider ist Facebook so beknackt vorausschauend und erlaubt Umfragen nur in Gruppen, nicht mit privaten Profilen oder als Seite (wo das eigentlich hingehört!). Auch würde ich gerne darüber reden, was die Leute von einer Tombola oder Verlosung halten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.