Bettina Streuer Lauftrainer

Lauftrainer in spe

Manch einer hat vielleicht mitbekommen, dass ich mich aktuell etwas aus der Portrait und Studiofotografie zurückziehe. Das hat zum Teil mit der Frage, wo die Reise hingehen soll, zu tun. Zum Teil aber auch damit, dass ich anscheinend mal eine kreative Pause brauche und mir überlegen muss, was ich denn nun will. Das heißt aber natürlich nicht, dass ich nicht mehr fotografiere. Wie gehabt bin ich immer froh, wenn jemand mit kreativen Ideen oder außergewöhnlichen Projekten auf mich zukommt. So, wie nun hier geschehen.

 

Bettina Streuer Lauftrainer

 

Betty ist eine langjährige Freundin, die sich schon länger intensiv mit dem Thema Sport auseinandersetzt, speziell dem Laufen. Intensiv heißt hier nicht, dass sie überdurchschnittlich viel läuft. Obwohl, mehr als einen Marathon pro Jahr wird wohl der Durchschnitt auch nicht machen, also könnte diese Beschreibung auch hier zutreffen. Nein, gemeint ist hier eher, dass sie in Zukunft andere Leute trainieren und anleiten möchte.

 

Bettina Streuer Lauftrainer

 

Der Fokus liegt hierbei auf dem ganzheitlichen Ansatz. Für ich klingt das jetzt ein wenig esoterisch, aber ich muss auch zugeben, dass ich mir nur einen Bruchteil von dem merken konnte, was sie mir darüber erzählt hat. Im Prinzip geht es hauptsächlich nicht um das Laufen an sich, sondern darum, was man damit anstellen kann. Was die Auswirkungen sind, wie man das Laufen in sein Leben integrieren kann und was man damit bekämpfen kann. Der körperliche Aspekt liegt natürlich auf der Hand, aber dass die psychische Seite derart ausgeprägt ist, war mir nicht wirklich klar.

 

Bettina Streuer Lauftrainer

 

Nun, wie auch immer. Fotos in dieser Art haben mich schon immer sehr gereizt und ich denke, ich werde versuchen, in Zukunft mehr in dieser Richtung zu machen. Damit meine ich konkret, die Herausforderung vor Ort zu suchen und Bilder zu machen, die einen Sinn haben. Nicht nur schön, oder weil man halt grad da ist. Nein, Bilder die etwas transportieren. Ich weiß, etwas schwammig formuliert. Wir werden sehen, was das nächste Jahr so bringt und wie sich die Sache entwickelt.

Wünschen wir Betty viel Glück auf ihrem Weg, der sicher noch lang und ereignisreich sein wird. Wir (Karo und ich) hoffen das sehr, denn die Gute ist uns ans Herz gewachsen.

 

Bettina Streuer Lauftrainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.